Was ist ein Déjà-vu?

Angeregt durch die Fragestellung in einem Beitrag den ich auf Instagram gelesen habe, bin ich heute in die geistige Welt gereist um herauszufinden was aus dieser Sicht ein Déjà-vu ist.

Doch erst Mal die Erklärung auf Wikipedia:
Als Déjà-vu [deʒaˈvy] (frz. déjà vu = ‚schon gesehen‘) bezeichnet man eine Erinnerungstäuschung, bei der eine Person glaubt, ein gegenwärtiges Ereignis früher schon einmal erlebt zu haben. Dabei hat die betroffene Person das sichere Gefühl, eine neue Situation bereits in der Vergangenheit in gleicher Weise schon einmal durchlebt zu haben.

Dem ersten Teil, der TÄUSCHUNG, konnte ich noch nie zustimmen. Denn ich selber hatte schon solche Erlebnisse und ich kenne Menschen die auch welche hatten. Und bei keinem würde ich denken, daß es eine Täuschung ist.

Nun zu den Botschaften die ich bei meiner Reise in die geistige Welt bekommen habe.
Es gibt verschiedene Ursachen für ein Déjà-vu.
Eine ist, daß wir uns auf Seelenebene, bevor wir inkarnieren, einen Plan erstellen was wir in der Inkarnation alles erleben und erfahren wollen. Und das machen wir teilweise sehr detailliert. Und normalerweise im Verbund mit anderen Seelen. Denn für viele Erfahrungen braucht es das Zusammenspiel von mehreren Seelen.
Da mehrere Seelen da zusammenspielen und es viele nicht absehbare Umstände gibt (und alles wollen wir ja auch gar nicht vorher planen) ist die Wahrscheinlichkeit hoch, daß die ganzen Details nicht eintreffen. Was nicht tragisch ist denn es geht um grundsätzliche Erfahrungen. Die Planung der Umstände bietet nur einen Rahmen um möglichst optimale Vorraussetzungen zu erschaffen.
Doch manchmal trifft es genau so ein wie wir es geplant haben. Dann haben wir ein Déjà-vu.

Weitere mögliche Ursachen:
– wir Menschen denken, daß die Zeit linear ist. Nach meiner Meinung ist das aus Sicht der geistigen Welt nicht so.
Wenn es nicht so ist kann das dazu führen, daß wir zum Beispiel im Traum etwas erleben was erst in ein paar Tagen geschehen wird. Und schon haben wir ein Déjà-vu.
– es gibt parallele Realitäten und so kann es sein, daß wir Momente erleben in denen wir Zugriff darauf haben und so ein Gefühl von „das kenne ich doch“ erfahren.
– es sind Situationen die in einer früheren Inkarnation schon mal fast genauso erlebt wurden und deswegen erinnern wir uns daran.

Ich weiß, daß die Informationen bzgl. Zeit sich widersprechen. Einerseits sind die Ereignisse parallel, andererseits linear.
Und ja das ist so. Nicht entweder oder sondern sowohl als auch.

In einer tieferen Ebene des Seins ist nach meinen Kenntnissen alles zeitgleich existent und vervielfältigst sich gleichzeitig. In dem Ausschnitt den wir menschliches Leben nennen, spielen wir das Spiel mit verschiedenen Grundregeln eines davon ist lineare Zeit.

Namasté
Olaf